Christian Runkel - Blog Christian Runkel - Logo

Employer Brand Archive - Christian Runkel

Danke liebe Mitarbeiter | Employer Branding in Krisenzeiten

Danke liebe Mitarbeiter | Employer Branding in Krisenzeiten

Wie Wertschätzung nach innen und außen wirkt

Die Auswirkungen der Corona Pandemie haben die Wirtschaftsentwicklung und viele Unternehmen in eine bisher kaum gekannte Krisenstimmung gestürzt. Kurzarbeit und Kostenreduzierungen sind die, wie bei allen Krisen, vorherrschenden Maßnahmen bei betroffenen Unternehmen. Das hat Auswirkungen auf Budgets, selbstverständlich auch beim HR-Management. Recruiting und Employer Branding, vor Corona durch die Diskussion um den Fachkräftemangel noch Kernthemen auf Messen und HR-Events, rücken in den Hintergrund.

Warum Employer Employer Branding gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht nur wichtig ist, sondern Unternehmen auch eine sichtbare Differenzierung erreichen können, steht im Mittelpunkt der neuen Episode des Podcast #BeBranded. Anhand einer Kampagne werden Sie erkennen, wie es gelingt internes und externe Employer Branding mit einer 3-fach Image Werbung zu platzieren.

[…]

🆕 Fridays Review 6. März 2020 🆕

🆕 Fridays Review 6. März 2020 🆕

Kürzlich wurden „Deutschlands beste Arbeitgeber“ im Rahmen des Wettbewerbs Great Place to Work gekürt. Der Preis würdigt besonderes Engagement von Unternehmen bei der Gestaltung attraktiver und zukunftsorientierter Arbeitsbedingungen. Es wurden die „besten“ drei Arbeitgeber in sechs Unternehmens-Größenklassen ausgewählt.

Insgesamt hatten 840 Unternehmen ihre Qualität als Arbeitgeber auf den Prüfstand gestellt und sich am Benchmarking beteiligt. Mehr als 200.000 Mitarbeiter wurden anonym zu ihrer erlebten Arbeitsplatzqualität befragt – von Weiterbildungsangeboten über Führung bis zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Außerdem fand ein Kultur-Audit statt, das Auskunft über Qualität, Vielfalt und Nachhaltigkeit der Personalarbeit der Unternehmen gab.

Meine TOP 4 Arbeitgeber

Für mich Anlass genug meine TOP 4 Arbeitgeber zu küren.

Platz 1:

Die Wertschätzung der Mitarbeiter durch motivierende Führungskräfte wird im Unternehmen tagtäglich gelebt und ist nicht nur Bestandteil einer Marketing-Broschüre oder eines Handbuchs zur Unternehmenskultur.

Platz 2:

Für den Arbeitgeber steht die Zufriedenheit der Mitarbeiter an erster Stelle des Personalmanagements, um alle Facetten der Mitarbeiterbindung mit entsprechenden Instrumenten abzubilden.

Platz 3:

Der Arbeitgeber setzt um, was im Bewerbungsgespräch diskutiert und versprochen wurde.

Platz 4:

Die Vergütung erfolgt nach Marktgerechten Standards und Leistungsorientiert.

Diese Platzierung ist eine Ableitung aus verschiedenen Studien zu Themen wie Arbeitgeberzufriedenheit, Arbeitgeberattraktivität und Wechselmotivation. Das Ranking ist als Querschnitt zu verstehen und zielgruppenabhängig. Dieses Ranking soll Ansporn und Mutmacher sein für alle Unternehmen, die sich in einem der 4 Plätze wiederfinden oder damit identifizieren, sich aber keine „Gewinnerplaketten“ anheften können oder wollen. Eben die Hidden Champions der attraktiven Arbeitgebermarken.

Ihr Christian Runkel

REAL TALK | nachgefragt bei Udo Klöpping – Personalleiter BLG Logistics Group

REAL TALK | nachgefragt bei Udo Klöpping – Personalleiter BLG Logistics Group

Für erfolgreiches Recruiting muss man seine Zielgruppen genau kennen – Erfahrungen eines internationalen Logistikunternehmens

Dies ist die zweite Episode aus der Serie „Kandidaten-Zielgruppen im Employer Branding entdecken und erreichen“. Diesmal ist Udo Klöpping, Personalleiter der BLG Logistics Group zu Gast im REAL TALK.
Wir sprechen über verschiedene Instrumente und Methoden der Zielgruppenanalyse und der digitalen Kommunikation mit unterschiedlichen Zielgruppen. Im Mittelpunkt stehen die Erfahrungen, die die BLG als Arbeitgeber mit der Anwendung der Instrumente gemacht hat und wie diese die Ergebnisse im Recruiting deutlich verbessert haben.
Auch diesmal gibt es ergänzend zur Podcast Episode den kostenfreien Leitfaden „Kandidaten-Zielgruppen kennen und erreichen“ zum Download. Darin werden auch die Instrumente vorgestellt, von denen Udo Klöpping in dieser Episode berichtet.

[…]

#BeBranded – not REGULAR | Die Employer Branding & HR Community

#BeBranded – not REGULAR | Die Employer Branding & HR Community

Die BRANDNEUE Gruppe auf LinkedIn

Seit dem 2. Januar 2020 habe ich eine Gruppe in LinkedIn ins Leben gerufen, die unter diesem Link zu erreichen ist. Und darum geht es:

Diese Gruppe ist für HR-Manager, Recruiter, Marketer, Führungskräfte und Unternehmer, die leidenschaftlich für die Entwicklung und Positionierung Ihrer Unternehmensmarke unterwegs sind. Sie ist für alle, die nach differenzierbarer Markenbildung, und nicht nach „REGULAR“-Methoden streben.

In dieser Gruppe geht es im Kern darum, den gegenseitigen, offenen und ehrlichen Erfahrungsaustausch. Fragen, Empfehlungen sowie Unterstützungsanfragen prägen das Geben und Nehmen dieser Community. Alle Mitglieder sollen von Erfahrungen, Praxiswissen und Lösungsvorschlägen profitieren.

Es geht um Erfolgsgeschichten, Ideen, Trends, aber auch um Hindernisse und Probleme im Alltag. Der Kern der Themenfelder umfasst das Employer Branding, mit Fokus auf Recruiting und Mitarbeiterbindung. Aber auch Zukunftsthemen wie Agiles Personalmanagement oder Digitalisierungsprozesse in der operativen HR-Arbeit dürfen diskutiert werden.

Ein weiteres mittelfristiges Ziel: persönliche, regionale Treffen in ungezwungener Atmosphäre. Wer Interesse daran hat, darf sich auch direkt mit mir in Verbindung setzen.

Also JETZT gleich auf die Gruppen-Seite in LinkedIn gehen und anmelden.

Frohes und erfolgreiches neues Jahr 2020

Frohes und erfolgreiches neues Jahr 2020

Ich wünsche allen Klienten, Freunden, Geschäftspartnern und unterstützenden Wegbegleitern für das neue Jahr alles Gute, Gesundheit, Glück und natürlich viel Erfolg.

Gerade zu Beginn des Jahres sollte die Gelegenheit nicht ausgelassen werden, sich über konkrete Ziele Gedanken zu machen. Ich rede nicht von den üblichen Vorsätzen, die bewiesener Maßen eine unterdurchschnittliche Erfolgsquote von <10% erreichen. Ich rede tatsächlich von konkreten Zielen. Ziele können Spaß machen, denn ihre konsequente Verfolgung setzt zusätzliche Motivation frei. Die Erreichung der Ziele oder vorheriger Meilensteine können sich zu wahren Glücksgefühlen entwickeln, die neue Energie freisetzen.

Also, was wollen Sie konkret erreichen, mit Ihrem Unternehmen, an Ihrem Arbeitsplatz, in Ihrer beruflichen Laufbahn und Karriere, oder auch privat? Meine Empfehlung: Reflektieren SIe das vergangene Jahr. Notieren SIe sich dann die 3 für Sie wichtigsten Ziele in 2020 und definieren Sie genau, mit welchen Maßnahmen und Aktivitäten Sie Ihre Ziele erreichen wollen. Suchen Sie sich einen Sparringspartner oder Mentor, der Sie bei der Umsetzung begleitet.

Meine persönliche Reflektion habe ich bereits im Dezember 2019 betrieben und daraus meine Ziele abgleitet. Die Ergebnisse meiner Reflektion habe ich auch direkt in einer Podcast Episode festgehalten.

Ich wünsche Ihnen jetzt einen erfolgreichen Start. Mögen sich alle Ihre Ziele relisieren lassen.

Ihr Christian Runkel